Verona - klein, aber fein

Mit Ausflug in die Weinregion des Valpolicella

Vom 27.11. bis 02.12.2022 / Reise-Nr. I-22-4-03

Wohin wir reisen und was wir erleben
Reist man über die Alpen nach Süden, ist Verona das erste bedeutende Zentrum der italienischen Kultur. Römische Kolonie, Residenz der Ostgoten, Langobarden und Franken, freie Kommune, Großmacht unter den Scaligern, später unter venezianischer, französischer, österreichischer Herrschaft – da ist es kaum verwunderlich, dass die prächtige alte Stadt an der Etsch mit ihren lebendigen Plätzen, Brücken und architektonischen Ensembles in das Weltkulturerbe aufgenommen wurde.

Von all diesen Epochen zeugen heute herausragende Bau- und Kunstwerke: die berühmte römische Arena, die romanischen Bronzeportale von San Zeno und Mantegnas Altar dortselbst, das Castelvecchio der Scaliger, Sant‘ Anastasia mit den Fresken des Altichieri und Pisanellos Heiligem Georg, die Scaligergrabmale, die Renaissancepaläste Sanmichelis, Tizians Marienhimmelfahrt im Dom, Beispiele moderner Architektur des 20. Jahrhunderts von Carlo Scarpa und vieles mehr.

Verona ist auch eine Stadt der Dichtung: hier wurde der römische Dichter Catull geboren, hier erhielt Dante bei Cangrande della Scala Zuflucht, und vergessen wir nicht Romeo und Julia … Drei Tage lang durchstreifen wir Verona von der Antike bis zur Gegenwart, von San Zeno im Westen der Stadt bis nach Veronetta östlich der Etsch. Am vierten Tag führt uns ein Ausflug in ins Valpolicella, die Region, die für ihre Weine berühmt ist.

Kurz gesagt
Bahnreise 1. Kl. nach Verona; 5 Übernachtungen in einem gepflegten Mittelklassehotel zentrumsnah; Halbpension als Mittag- oder Abendessen in ausgesuchten Restaurants; geruhsames Besichtigungsprogramm mit 1 Tagesausflug

Reiseleitung: Dr. Jochen Schütze
Der Philosoph arbeitet stets zweigleisig als Reiseleiter und Autor. Seit den 80-ziger Jahren ist er als Studienreiseleiter in fast allen Ländern Europas unterwegs gewesen. Herr Schütze lebt in Deutschland und Italien und erkundet von dort aus die Welt. Seine literarischen Spurensuchen unterwegs machen jede Reise zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Reisepreis und Zuschläge p.P.                        EUR
ab / bis München (Bahn 1. Kl.)                   1.390
Einzelzimmerzuschlag                                    250

Der Reisepreis schließt folgende Leistungen ein:

  • Bahnfahrt 1. Klasse von München nach Verona / Transfer zum Hotel; Busausflug ins Valpolicella
  • Die Rundgänge in Verona werden zu Fuß durchgeführt
  • 5 Übernachtungen in dem genannten oder einem gleichwertigen Hotel, Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Halbpension mit Frühstück und eine Hauptmahlzeit in ausgesuchten Restaurants; Weinprobe
  • neil&peters Reiseleitung, Eintrittsgelder, Trinkgelder
  • Steuern und Insolvenzversicherung (Sicherungsschein)

NICHT eingeschlossen sind die Getränke im Hotel, persönliche Trinkgelder und das übliche Trinkgeld für den Busfahrer.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung mit Corona-Absicherung. Gerne beraten wir Sie.

Teilnehmerzahl: Mindestens 8, höchstens 12 Personen

Um das detaillierte Reiseprogramm zu sehen, klicken Sie bitte hier (pdf-download)

Anmeldeformular (pdf-download)


Reiseanmeldung online